A FEAST FOR CROWS - München, 18.06.2016 - Garage Deluxe

Kategorie:  Konzertberichte

Region:  West-, Mittel- und Südeuropa

 

Man muss nicht Millionen verdienen, um gute Musik zu machen. Das haben am 18.06.2016 A FEAST FOR CROWS in der Garage Deluxe in München eindrucksvoll bewiesen. Im Vorprogramm der japanischen Band I PROMISED ONCE heizten sie dem Publikum so richtig ein und sorgten für mehr als gute Stimmung.

Mit ein klein wenig Verspätung wurde das Intro „Let The Feast Begin“ eingespielt. Tatsächlich erinnerte es eher an einen Fantasyfilm, als an den Auftritt einer Metalband. Somit konnte der treue Konzertbesucher also gespannt sein, was ihn erwarten würde. „The Forgotten Ones“ zeigte gleich auf, wo der Hammer hing. Eingängiger Refrain, harte Riffs und eine starke Bühnenpräsenz. So lässt sich der erste Eindruck der Band wohl am besten beschreiben. „A Feast For Crows“, ein Ohrwurm-Deluxe, bewegte auch den letzten Bewegungsmuffel schließlich dazu nicht nur mit dem Kopf zu nicken. Einen kleinen Vorgeschmack auf das bald erscheinende Album der Band konnten die Anwesenden mit „Insomniac“ bekommen. Und eines war somit unbestritten klar: Diese Veröffentlichung sollte in keinem gut sortierten Regal fehlen!
Eindeutige Sympathiepunkte sammelte Frontmann DJ, der mit großem Unterhaltungswert durch die Setlist führte. Immer heißer wurde es während der Songs „Trail Of Tears“, „We Will Rise Again“ und „Waste And Filth“. Zwar waren nicht alle zum Headbangen zu bewegen, doch gaben sie auf andere Art und Weise Gas. Gemeinsam rockten Musiker und Besucher die Garage Deluxe. Mit „What Has Been Said“ zeigte die Band auch eine eher ruhigere Seite an sich, die den Auftritt jedoch nur noch runder werden lies. Richtig Gas gegeben wurde nochmals mit „The Reckoning“ ehe mit einem letzten Aufbäumen alles vorbei war.

Fassen wir nochmals zusammen: Wer auf Metal mit Elektro-Synthies, Texten mit Tiefgang und musikalisches Können steht, der sollte sich den Namen A FEAST FOR CROWS definitiv merken. Denn nicht nur auf EP „LET THE FEAST BEGIN“ klingen die Jungs gut. Nein, sie wissen auch live von sich zu überzeugen.

Setlist
01.Let The Feast Begin
02.The Forgotten Ones
03.A Feast For Crows
04.Insomniac
05.Trail Of Tears
06.We Will Rise Again
07.Waste And Filth
08.Miss Bloodred Lips
09.What Has Been Said
10.The Reckoning

Geschrieben von: Saskia Scherf
© Photo: Lorraine Rampf & Saskia Scherf